Integrationskurse (BAMF)


Deutsch Integrationskurse gefördert durch das Bundesamt (www.bamf.de)

für Migration und Flüchtlinge (BAMF)

Seit dem 01.01.2005 gibt es das neue Zuwanderungsgesetz in Deutschland. Nach diesem Gesetz werden Zugewanderte vom BAMF unterstützt und bekommen einen Integrations- und Orientierungskurs ganz oder teilweise bezahlt. Alle Ausländer, die ein dauerhaftes Aufenthaltsrecht für Deutschland besitzen oder einen gültigen EU-Pass, haben ein Recht auf Teilnahme an diesem Programm. Weitere Informationen finden Sie unter www.bamf.de

Allgemeine Informationen

  1. Kursdauer: Normalerweise 660 Stunden bis B1 Niveau. Davon 600 Stunden Integrationskurs (Sprachkurs in 6 Modulen á 100 Unterrichtsstunden) und 60 Stunden Orientierungskurs (Vermittlung von Grundkenntnissen in den Bereichen Recht, Geschichte und Kultur in Deutschland)
  2. Kurspreis - Eigenanteil 1,55 € pro Stunde, d.h. 155,00 € für ca. 5  Wochen bei 20 Stunden pro Woche.
  3. Kurspreis für Arbeitslosengeld- oder Sozialhilfeempfänger: kostenfrei
  4. Abschluss: Deutschtest für Zuwanderer (B1 Niveau) und ein Zertifikat von BAMF über die erfolgreiche Teilnahme an einem Integrationskurs (notwendig  zur Einbürgerung)
  5. Zustieg in eine Gruppe je nach Vorkenntnissen und Einstufungstest nach einem 100 Stunden-Block möglich
  6. Kurszeiten: In der Regel Montag - Freitag am Vormittag (8.30 - 11.45 Uhr) oder Nachmittags

Spezielle Integrationskurse mit automatisch 960 Stunden (9 Module plus Orientierungskurs):

  1. Frauenkurse (hier sind nur Frauen im Kurs und der Inhalt wird entsprechend gestaltet)
  2. Alphabetisierungskurse (für Teilnehmer, die nicht lesen und  schreiben können)
  3. Jugendkurse (für Teilnehmer bis 27 Jahre wird ein besonderer  Lehrplan verwendet)
  4. Förderkurse für Teilnehmer, die schon seit langerem in Deutschland  leben und immer noch Probleme mit der deutschen Sprache haben

Antrag auf Integrationskurs

Gerne beantragen wir einen Integrationskurs für Sie. Dazu benötigen wir Ihren Reisepass mit Visum, evt. den Ausweis Ihres Ehepartners, Arbeitslosengeld- oder Sozialhilfebescheid (falls Empfänger) oder einen Ausweis bei EU-Bürgern.

Gute Sprachkenntnisse steigern die Chancen zur Integration in Deutschland und auf dem Arbeitsmarkt, ebenso sind sie die Grundlage für eine erfolgreiche Bildungskarriere. Darüber hinaus ist der Abschluss eines Integrationskurses Voraussetzung für eine unbefristete Niederlassungserlaubnis und verkürzt die Spanne für die Einbürgerung von acht auf sieben Jahre.

Start Termine ab Anfang 2017 

KursartBeginnvormittagsnachmittagsfrei
Allg. Integrationskurs02.01.2017xja
Alphabetisierungskurs19.12.2017 x
ja
Jugendkurs09.01.2017            x
   ja


Zertifikatsverleihung der Integrationskurs-Teilnehmer vom 14.06.2016 im Koblenzer Rathaus. Im Namen des gesamten ISL-Teams: Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer!