Kursprogramm

Am Studienkolleg vertiefen Studienbewerber nicht nur Deutschkenntnisse, sie werden auch fachspezifisch, abgestimmt auf das angestrebte Studienfach, auf die Feststellungsprüfung vorbereitet. Die Fächerkombinationen variieren je nach gewähltem Schwerpunktkurs. Sie lernen eine Reihe Fächer, die sie für ihr späteres Studium an der Universität werden, z.B. Mathematik, Biologie oder Chemie.

Das ISL Studienkolleg bietet folgende Kurse an:

T-Kurs: Studienbewerber, die nach dem Besuch des Studienkollegs ein mathematisches, naturwissenschaftliches oder technisches Studium in Deutschland anstreben, besuchen einen T-Kurs.

M-Kurs: Der M-Kurs bereitet Studienbewerber auf ein Studium in Deutschland im Bereich Medizin, Biologie oder Pharmazie vor.

W-Kurs: Dieser Kurs bereitet Studienberwerber auf Ihr Studium in den Bereichen Wirtschaftswissenschaft oder Sozialwissenschaften in Deutschland vor.

Manche Studienkollegs in Deutschland bieten Kurse mit Doppelbuchstaben an (z.B. WW-Kurs und TI-Kurs). Diese Kurse haben allerdings einen großen Nachteil: Mit diesen Kursen haben Studierende gar keinen Zugang zu Universitäten, sondern nur zu (Fach-)Hochschulen.

Die Teilnahme am ISL Studienkolleg hat für alle Studierenden also einen entscheidenden Vorteil: Sie können anschließend frei entscheiden, an welcher Universität sie studieren wollen, sei es auf einer Universität oder auch einer Fachhochschule.